BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Willkommen bei unseren heimischen Schmetterlingen

Von der großen Welt der Insekten sind Schmetterlinge wohl die beliebtesten Vertreter:
Sie strahlen Leichtigkeit und Ruhe aus und begeistern durch vielfältige Farben und Muster.

Ein Sommer ohne Schmetterlinge wäre nur halb so bunt – und für die meisten von uns kaum vorstellbar.

In Deutschland leben etwa 3.700 Schmetterlingsarten, rund 180 davon gehören zu den Tagfaltern.

Aber der Verlust der biologischen Vielfalt macht auch vor den Schmetterlingen nicht halt.

Viele der heimischen Tagfalterarten stehen auf der Roten Liste der bedrohten Arten. Sie leiden unter dem Verlust ihrer Lebensräume, Umweltgiften, dem Klimawandel und naturfeindlichen Monokulturen in Land- und Forstwirtschaft. Doch jeder kann etwas für die Schmetterlinge tun.

Biotoppflege für Schmetterlinge beim BUND Marbach - Bottwartal


Bläuling auf Klee. Bild: Andrea Lehning.

In Marbach findet man noch vielfältige, artenreiche Wiesen, die ein Paradies für Schmetterlinge sind. Darum kümmert sich der BUND-Bezirksverband Marbach-Bottwartal. Die Ehrenamtlichen pflegen zwei Standorte von Magerrasen, die regelmäßig entbuscht, gemäht und zur Ausmagerung des Bodens abgerecht werden. Solche mageren Böden bieten ideale Voraussetzungen für eine große Pflanzenvielfalt und damit ein gutes Blühangebot. Ein solches ist für die Schmetterlinge überlebenswichtig – zumal eine der Flächen an intensiv landwirtschaftlich genutzte Felder angrenzt und somit eine unverzichtbare Nahrungsquelle für die bunten Falter darstellt.

Insektenhotel am Steinheimer Weg in Marbach. Bild: Andrea Lehning.

In Marbach finden Schmetterlinge jedoch nicht nur reichlich Nahrung, sondern auch wertvollen Lebensraum. Damit sich auch andere blütenbesuchende Insekten in unmittelbarer Nähe zu ihrer Nektarquelle ansiedeln können, wurde im Juni 2010 am Fuß eines der Magerrasens ein Insektenhotel aufgestellt und eingeweiht. Darüber hinaus hat der BUND Marbach-Bottwartal seit 2008 mehrere Streuobstwiesen gepachtet. So werden abgestorbene Bäume und sonstige Totholzbestände erhalten, die als Versteck und Winterquartier für Schmetterlinge ebenso wie für Käfer, Vögel und Kleinsäuger dienen. Die Tiere können sich damit in direkter Nachbarschaft der Streuobstwiese ansiedeln, die mit ihrem reichen Blütenangebot und dem Fallobst eine wertvolle Nahrungsquelle für die Tiere darstellt.

 

Ansteckende Begeisterung: Schmetterlinge als Schulprojekt

Begeisterte Viertklässler beim Schmetterlingsfang. Bild: Joachim Lösing.

Im Jahr 2011 bezog der BUND-Bezirksverband die ViertklässlerInnen der Marbacher Grundschule in seine Schmetterlingsaktionen mit ein. Eine Klasse nahm im Unterricht das Thema „Schmetterlinge und deren Schutz“ als Projektthema durch. Im Rahmen dieses Projektes wurden die SchülerInnen zunächst von Mitgliedern des BUND Marbach-Bottwartal über die Wiesen geführt und hatten dabei die Gelegenheit, Schmetterlinge zu fangen und zu bestimmen. Anschließend beantworteten die BUND-ExpertInnen Dr. Andrea Lehning und Joachim Lösing im Rahmen einer Schulstunde viele Fragen zum Thema Schmetterlinge. Zum Abschluss des Projektes wurden die von der Klasse gewonnenen Erkenntnisse in der Ludwigsburger Kreiszeitung veröffentlicht.

Präsenz zeigen für bunte Falter

Schmetterlingsquiz am Marktstand. Bild: Andrea Lehning.

Auch sonst informiert der BUND-Bezirksverband Marbach-Bottwartal die Bürgerinnen und Bürger der umliegenden Gemeinden über die Bedürfnisse der bunten Falter und ihre Bedeutung als Indikator für eine intakte Umwelt. Im Jahr 2008 machte der Bezirksverband beispielsweise mit einem Marktstand auf das Thema „Schmetterlinge und ihr Schutz“ aufmerksam. Bei dieser Aktion wurden Samentütchen mit den beliebten Schmetterlingsblumen sowie die Broschüren zu den BUND-Faltertagen verteilt. Für die Kinder gab es ein Quiz zum Thema „Schmetterlinge“, außerdem informierten große Bildtafeln über verschiedene Schmetterlinge und die zu ihrem Schutz erforderlichen Maßnahmen.

 

Schmetterlinge bestimmen & schützen!

Diese ausgewälten Publikationen des BUND Deutschland können sie sowohl hier kostenlos bestellen oder mittels Klick auf die entsprechende Publikation herunterladen.

Faltblatt "Schmetterlinge beobachten – mit Bestimmungshilfe für 25 Falter"
Faltblatt "Schmetterlinge beobachten – mit Bestimmungshilfe für 25 Falter"
Broschüre "Wie helfe ich den Schmetterlingen?"
Broschüre "Wie helfe ich den Schmetterlingen?"
Broschüre "Schmetterlinge schützen"
Broschüre "Schmetterlinge schützen"
Admiral auf gelber Blüte und Logo Abenteuer Faltertage


80 Prozent der einheimischen Tagfalterarten stehen auf der Roten Liste der bedrohten Arten.

Doch jeder kann etwas für die Schmetterlinge tun, egal ob auf dem eigenen Balkon, im Garten oder durch die Teilnahme an unserer jährlichen Schmetterlingsaktion.

Mit der „Volkszählung der Schmetterlinge“ will der BUND Deutschland mehr über unsere Schmetterlinge erfahren und eine "Lobby" für die bedrohte Vielfalt vor unserer Haustür schaffen.

Mehr Informationen zum Abenteuer Faltertage hier.

Quelle: http://bund-marbach.bund.net/themen_und_projekte/artenschutz/insekten/schmetterlinge/